Wadgassen als Region - grossgemeinde wadgassen . großgemeinde wadgassen - gemeinde wadgassen - www.grossgemeinde-wadgassen.de . grossgemeinde-wadgassen.de | Differten | Friedrichweiler | Hostenbach | Wadgassen (Dorf) | Werbeln seit 1974
  Gemeinde Wadgassen als Privatprojekt
 
pwjfb twitter google
     
     
     
grossgemeinde-wadgassen.de  
Wadgassen auf Facebook
 
Kostenloses, privates ePaper für Differten, Friedrichweiler, Hostenbach, Schaffhausen (Saar), Wadgassen (Dorf), Werbeln
 

Notizsammlung auf Facebook

 

2014-10-10, 21:09:07

Solarenergie - Der Desertec-Größenwahn ist ausgeträumt - http://
Der Desertec-Größenwahn ist ausgeträumt
heise.de

Link: Der Desertec-Größenwahn ist ausgeträumt


2014-06-12, 13:07:23

Interessante Sache! Solarstraßen: Auf dem Erfolgsweg; http://
Solarstraßen: Auf dem Erfolgsweg - SPIEGEL ONLINE
spiegel.de

Link: Solarstraßen: Auf dem Erfolgsweg - SPIEGEL ONLINE


2014-01-11, 14:39:24

Verringt wohl nochmals das Vertrauen. Prokon-Anleger zittern um ihr Geld: http://
Prokon-Anleger zittern wegen drohender Insolvenz um ihr Geld
sueddeutsche.de

Link: Prokon-Anleger zittern wegen drohender Insolvenz um ihr Geld


2013-12-17, 22:04:16

Bye, bye, Fördermittel? Eine „nette Perspektive“ aus dem Text: „schlimmstenfalls sogar die Rückzahlung von Fördergeldern“
Thomas Reisener: „Mit dem drohenden Beihilfeverfahren der EU gegen das deutsche Ökostrom-System wackelt die Förderung von einer Million Photovoltaik-Anlagen in Deutschland. Auch Windräder sind betroffen.“, 17.12.2013, http://
Timeline Photos

Link: Timeline Photos


2013-11-05, 00:35:03

Tja, in China geht es nicht ohne Subventionen, in Deutschland nicht. Aber es funktioniert, kann man doch überall lesen. Schade nur, dass die Stromrechnung immer höher ausfällt. Strom bald ein Luxusgut, nur gut, dass man ihn ggf. nicht braucht, gell... *ironie aus*
Suntech, Wirsol, Bosch SolarZukunftstechnik wird zu Pleitebranche - Abschreibungen, Verluste, Insolvenz - Strom aus erneuerbaren Energien wird für Mittelständler und Konzerne zum Minusgeschäft. Welche Riesen der Solarbranche zu Zwergen schrumpften und was aus ihnen wird. http://
Zukunftstechnik wird zu Pleitebranche
wiwo.de

Link: Zukunftstechnik wird zu Pleitebranche


2013-10-13, 14:58:25

Energiewende wird zur Kostenfalle - Noch gibt es keine neue Regierung, doch die Forderungen nach Kurskorrekturen bei der Energiewende werden immer lauter. Am Dienstag soll die Erhöhung der Ökostrom-Umlage offiziell bekanntgegeben werden. http://
Energiewende wird zur Kostenfalle
handelsblatt.com

Link: Energiewende wird zur Kostenfalle


2013-08-09, 20:27:04

Planungshelden am Werk :/ Die Schildbürger lassen grüßen
Dieselmotoren treiben Windräder an, http://
Es fehlen 15 Kilometer Kabel: "Riffgat"-Windpark kühlt mit Diesel - n-tv.de
n-tv.de

Link: Es fehlen 15 Kilometer Kabel: "Riffgat"-Windpark kühlt mit Diesel - n-tv.de


2013-08-07, 22:32:30

WEGEN ÖKO-UMLAGE: Strom teuer wie nie! http://


 

2013-08-05, 12:45:26

STROMNETZAUSBAU: Verbraucherschützer warnen vor Bürgeranleihe - 05.08.2013, 13:14 Uhr - Bis 2023 will die Bundesregierung das Stromnetz ausbauen. Um die dafür benötigten 20 Milliarden Euro zusammenzubekommen, können sich Bürger beteiligen – durch Anleihen. Verbraucherschützer warnen aber vor der Anlage. - http://
Stromnetzausbau: Verbraucherschützer warnen vor Bürgeranleihe - Recht + Steuern - Finanzen -...
handelsblatt.com

Link: Stromnetzausbau: Verbraucherschützer warnen vor Bürgeranleihe - Recht + Steuern - Finanzen -...


2013-07-24, 21:17:49

Handelsblatt: „Ich sehe einen Regulierungswust und keinen Markt“ - Kartellamtspräsident Andreas Mundt sieht grundlegenden Reformbedarf beim #EEG. Das Gesetz habe mit #Wettbewerb nichts zu tun. Deshalb sollten Anlagenbetreiber verpflichtet werden, produzierten Strom selbst zu vermarkten. http://

Ups, klatschendes High-Five für #Bündis 90/#Grüne Kompostis... ob denn die Damen und Herren EEG-Solar-Vertickerer damit glücklich würden: Vollkasko-Absicherung ade, Selbstvermarktung auf den Tisch.
Bundeskartellamtspräsident zum EEG: „Ich sehe einen Regulierungswust und keinen Markt“ -...
handelsblatt.com

Link: Bundeskartellamtspräsident zum EEG: „Ich sehe einen Regulierungswust und keinen Markt“ -...


2013-07-23, 22:27:06

Bauernpräsident Joachim Rukwied: „Der Solar-Irrsinn auf dem Land muss aufhören“ - und „6 Prozent Bio-Höfe, 94 Prozent andere Betriebe. Beide produzieren gesunde Lebensmittel und betreiben Umweltschutz.“ - Doppelklatsche für #Bündnis90/#Grüne http://


 

2013-07-05, 23:49:24

Und weiter geht's... Krise in der Solarbranche: Conergy meldet Insolvenz an. http://
Der Strom wird auf Grund von Steuern und natürlich der EEG Umlage zum Luxusgut und ggf. rettet man auch noch die subventionierten Solarfirmen. Super...


 

2013-06-12, 23:32:21

FAZ: Kanzlerin strebt Ökostrom-Reform an
Merkel für Zügelung der erneuerbaren Energien, http:// Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass der Strom auch noch bezahlbar bleibt. Wow...


 

2013-05-28, 08:14:54

Die Ökostrom-Umlage (EEG-Umlage) muss wohl wieder angehoben werden... http://


 

2013-05-28, 07:31:06

Bild.de: NEUER SCHOCK-BERICHT - EU: Deutsche zahlen
dritthöchsten Strompreis; http:// Wundert's jemanden?!?


 

2013-05-25, 18:02:08

Bert Losse: Michael Vassiliadis, Energiewende wird sozialpolitisches Problem, vollständiger Artikel: http://


 

2013-05-12, 16:10:30

Finn Mayer-Kuckuk analysiert die Solarbranche in China und warum es deutschen Firmen tatsächlich an den sprichwörtlichen Kragen geht sehr anschaulich. Auch die Errungenschaften im Bereich Solarenergie in China und warum ein Handelsstreit vollkommen unsinnig ist reißt er kurz an.
Die schönste Stelle als Zitat (bitte den Kontext im Artikel beachten!): "China wirkt auf mich immer mehr wie das Riesenbaby der Weltwirschaft. Wo es hinpatscht, wächst kein Gras mehr."
Hier der vollständige Handelsblatt-Artikel: http://
Verschwörung zur Energiewende
blog.handelsblatt.com

Link: Verschwörung zur Energiewende


2013-04-29, 23:59:12

Lesetipp: Ökostrom und sonstige Umweltlügen. http:// Und natürlich zu dem Mythos Pumpspeicherkraftwerken würden aktuell den Ökostrom speichern. Dt Bundestag, Archiv 2010-2012: "beabsichtigt laut der Antwort auch nicht, die Nutzung von deutschen Pumpspeicherkraftwerken für die Zwischenspeicherung von französischem oder tschechischem Atomstrom zu unterbinden. Das wäre unvereinbar mit den Vorschriften zum europäischen Binnenmarkt, die auf eine Integration der Strommärkte abzielen".
Ist es notwendig anzumerken, dass auch die dt. AKWs weiterhin munter in die Pumpspeicherkraftwerke zur Stromspeicherung einspeisen?!?
Timeline Photos

Link: Timeline Photos


2013-04-28, 15:56:10

Na, wenn schon nicht mit Solar, dann klappt's aber doch wenigsten mit dem Biodiesel?! Oder doch nicht? Deutschland bleibt auf seinem Biodiesel sitzen. Na super! http://


 

2013-04-19, 11:32:32

Shine baby, shine??! Na da machen die Subventionen in Solarenergie immer mehr Sinn und auch das EEG! Solarworld schockt mit Hiobsbotschaft: Eigenkapital aufgezehrt! http://


 

2013-03-09, 11:25:00

Wie richtig die Linksfraktion Wadgassen mit ihrer Forderung nach Erhalt der Bäder und Bezahlbarkeit des Besuches seit 2009 gelegen ist, zeigen die ähnlichen Initiativen aus Saarbrücken und Merzig.
Timeline Photos

Link: Timeline Photos


2012-08-02, 22:37:02

Jetzt nebst Solarförderung auch noch Solarrettung?!?
Jakob Schlandt: AUSVERKAUF NACH CHINA. Ein Rettungsplan für die deutsche Solarindustrie. http://


 

2012-07-30, 11:00:15

Sunstrom ist pleite - http://


 

2012-06-29, 07:46:11

Johannes Werres, SZ, 28.06.2012: 'SPD-Ratsmitglied Martin Spieß dagegen: "Ich habe Vertrauen in die Verwaltung. Wenn sie sagt, sie schafft das, dann schafft sie das." Die SPD stimmte denn auch nach kurzer Beratung geschlossen zu.

Auch Erika Neumann (Linke) sprach sich "unbedingt für ein Rausgehen" aus. FDP-Fraktionschef Sebastian Greiber unterstützte den Antrag aus Ausstieg. Man dürfe Gebührenerhöhungen nicht einfach hinnehmen. Die Entscheidung werde sich langfristig positiv für die Bürger auswirken. Fraktionskollege Reiner Behnke dagegen fehlte eine verlässliche kaufmännische Grundlage. "Was wollen wir bezwecken? Was sagen wir den Bürgern?"

Der Rat war sich weitgehend einig, dass es keine "Schwarz-Weiß-Entscheidung" sei. Greiber und Andreas Neumann (Linke): "Das ist eine politische Entscheidung, um gemeindlichen Gestaltungsspielraum und Transparenz zu gewinnen."' - http://

Anm.: CDU stimmte geschlossenen für den Verbleib im EVS, entgegen einem früheren Beschluss.


 

2012-06-03, 04:20:17

Doppelspitze @bpt: Katja Kipping und Bernd Riexinger!!! Auf eine erfolgreiche Zeit geprägt von Solidarität!


 

2012-05-30, 00:30:40

Windenergie - ein sehr gelunger Abriß als PDF-Datei: http://


 

2012-05-30, 00:28:48

Pfingsten: Sommer, Sonne, Ökostrom - "das erhöhte Angebot an Solarstrom zwar Stromhändler reich macht, Verbraucher aber kaum entlastet: Demnach wird der Solarstrom an der Leipziger Strombörse aufgrund politischer Vorgaben für 3 bis 5 Cent je Kilowattstunde angeboten, der Stromkunde muss aber die Differenz zum Erlös des Photovoltaik-Betreibers – als Beispiel nennt das IWR 19 Cent je Kilowattstunde – über die EEG-Umlage zuschießen" - Quelle: http://


 

2012-05-30, 00:27:52

Solarenergieland Deutschland; es spricht viel für regenerative Energien und mindestens genauso viel gegen AKWs & Co. Aber die Pleitewelle in diesem Industriezweig zeigt mal wieder, dass ein auf Subventionen begründeter und erhaltener Industriezweig nur eine Sache fördert: sehr, sehr teuren Strom und die Zeche zahlt der Stromkunde, ob er nun selbst Solarmodule hat oder nicht.


 

2012-05-29, 23:33:49

Sovello stellt Insolvenzantrag - "Wir schätzen die Lage so ein, dass das Unternehmen in dem schwierigen Marktumfeld, das von Förderkürzung, Überkapazitäten und Preisverfall geprägt ist, mit den Instrumenten der Insolvenzordnung nachhaltig saniert werden kann" - Quelle: http://


 

2012-05-29, 22:13:32

Göttingen 2012!
Timeline Photos

Link: Timeline Photos


2012-05-24, 13:54:45

Holla... "Die Förderkosten für erneuerbare Energien (Sonne, Wind) gehen durch die Decke! 2011 zahlte ein Haushalt über die Stromrechnung dafür im Schnitt 123,60 Euro im Jahr – 1437% mehr als 2001." - http://


 

2012-05-23, 12:09:26

Schüler mit Schusswaffen an seiner Schule in Memmingen - wieder zeigte sich, dass der Mythos der sicheren Unterbringung von Schusswaffen zu Hause ein Mythos ist. Die Gefahr die dadurch erwächst, ist mit nichts zu rechtfertigen. Der Gesetzgeber sollte hier dringend einen Riegel vorschieben und das Lagern von Schusswaffen noch stärker einschränken oder ganz verbieten. Ein Grundrecht für Schusswaffen im Eigenheim gibt es nunmal nicht!


 

2012-05-19, 11:17:26

Strategiepapier - Die EU will den Ökostrom nicht mehr fördern - 19.05.2012 · Die Kosten für den Ausbau erneuerbarer Energien könnten untragbar werden. Die Europäische Kommission ist dafür, die Förderprogramme für Sonnen- und Windkraft so schnell wie möglich auslaufen zu lassen. http://


 

2012-05-15, 02:09:56

Bericht: BKA scheitert am Staatstrojaner! http://


 

2012-05-15, 01:47:26

Montag, 14. Mai 2012: Q-Cells, Solon, Sovello. Weitere deutsche Solar-Pleite. Q-Cells und Solon sind bekannter, aber mit Sovello ist ein weiteres deutsches Solar-Schwergewicht pleite. Mehr als 1000 Mitarbeiter bangen um ihre Jobs bei dem Zellen- und Modulhersteller. Die Gew... http://


 

2012-04-22, 10:48:46

"Auf dem Lisdorfer Berg entsteht eines der größten Industriegebiete in Deutschland. Was die Stadt bei der Planung an ökologischem Ausgleich vorgesehen hat, reicht dem Naturschutzbund NABU aber nicht. Er bereitet eine Klage vor." (SZ, 21.04.2012)

160 Hektar, der irreale Versuch die Ausgleichsfläche innerhalb der Stadtgrenzen zu halten, so durch den Stadtrat beschlossen, wohl auch um die 4 Millionen Euro vom Saarländischen Bau und Boden bei sich zu halten... sinniger Weise gefährdet dieser Lisdorfer Berg Wadgassen und die anderen Gemeinden nicht, aber das Outlet-Center in Wadgassen die Stadt Saarlouis. Interessant... oder gnadenlos absurd!?!

http://


 

2012-04-17, 04:22:18

Wadgassen als Transitroute Richtung Völklingen, Überherrn, Bous...

Aber nicht mit uns! Nachdem wir über einen längeren Zeitraum die Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde gesammelt und selbst überprüft haben, kam ein selbstverständlich ein Antrag an den Gemeinderat zustande. Die aktuelle Situation ist so zu den Hauptstoßzeiten eine Zumutung!


 

2012-04-17, 04:19:48

Es ist schon erstaunlich, dass das Outlet-Center die florierende Wirtschaft von Völklingen und Saarlouis so schwächen soll, das man dagegen zu klagen beabsichtigt.

Könnte es vielleicht sein, dass Jamaika in Saarlouis + OB SPD und CDU & Co. mit Karpfenzucht in Völklingen einfach ihre städtische Wirtschaft konsequent gegen die Wand gefahren haben und deshalb so empört sind... wobei man bei Saarlouis tatsächlich nur noch den Kopf aus Wadgasser Sicht schütteln kann, denkt man an IKEA/Promarkt/Decathlon direkt in Lisdorf und an das geplante Lisdorfer Gebiet Richtung Wadgasser Bann.

Es ist schon beschämend, wie sich die beiden Städte aktuell aufführen.


 

2012-04-17, 04:14:47

So, die Homepage ist endgültig fertig :-) Verspätung Dank Landtagsneuwahl...


 

2012-04-13, 11:00:37

Regenerative Energien

Sollte Brüssel den Wünschen unserer Nachbarn entsprechen und Subventionen für Nuklearenergie entsprächen, kämen wir in die skuriele Situation, dass die BRD das von allen Seiten "gut" bestrahlte Aushängeschild der regenerativen Energieformen wird. Die Frage stellt sich dann aber: ist ab diesem Zeitpunkt eine deutsche Subventionierung von regenerativen Energieformen noch sinnvoll? Denn "wir" können so grün sein, wie wir wollen, bei hochgehenden Reaktoren im Westen, Osten und Norden werden die Strahlungen sicherlich nicht an den Grenzen haltmachen... die Fraktion wies von Anfang an auf den Casus knaxus hin (liegt leider nicht in unserer Kompetenz): hier muss ein gesamt-europäisches Konzept her. Und zwar dringend!

Mehr zu den strahlenden Plänen unserer Nachbarn: "Deutschland will raus aus der Atomenergie - Großbritannien, Frankreich, Polen und Tschechien setzen völlig andere Akzente. Die vier Länder dringen laut "Süddeutscher Zeitung" auf einen Ausbau der Nukleartechnik. Brüssel solle die Atomkraft subventionsfähig machen, so wie Wind- und Solarenergie." Spiegel online, 13.04.2012. Vollständiger Artikel: http://


 

2012-04-04, 12:06:18

Quo vadis Solarenergie

Die Solarenergiebranche – auch nach Sicht der Partei DIE LINKE. einer der Hoffnungsträger für eine atomenergiefreie Zukunft; siehe z.B. die Aussage des MdB Jan Korte „Statt auf die Krise einer Hochtechnologiebranche unterstützend zu reagieren, opfert sie die Zukunft der Solarindustrie und die der Beschäftigten dem Markt“ [1].

Nun möchten wir uns an dieser Stelle doch auch einmal kritisch äußern, denn mit Q-Cells ist nun gerade die vierte deutsche Firma, nach Solarhybrid, Solar Millennium und Solon, auf dem Solarmarkt eindrucksvoll gescheitert und der Insolvenzantrag gestellt. Die Begründungen ähneln sich alle irgendwie: die Förderkürzungen, der Preisverfall u.a. bei Modulen, die günstigere – gerne wird hier auch auf das negativ konnotierte „billiger“ zurückgegriffen – Konkurrenz aus China und Taiwan. Rein intersubjektiv wird man sich des Gefühls nicht erwehren können, dass sich das alles nach „unsubventioniert und gefördert funktioniert es nicht am Markt“ anhört. Oder? So wird im Artikel [1] auch folgendes Fazit ausgeführt, dass angesichts üppiger Subventionen über das Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) die Vorstandsetage schlichtweg vergessen habe, dass Markt und Wettbewerb weiterhin existieren.

Muss die Regierung nun mit Hinsicht auf die Arbeitsstellen eingreifen? Nun, Arbeitsstellen zu bewahren, ist eines der Hauptthemen der Partei DIE LINKE., doch muss man auch kritisch hinterfragen dürfen, wofür hier (Förder-)Gelder fließen sollen; Gelder für die Bürgerinnen und Bürger der BRD hart schuften müssen. Die Kernfrage, die sich stellt ist der Gestalt, ob man die deutschen Firmen dahingehend optimiert bekommt, dass sie in der Lage sind, sich selbst ohne Förderung am Markt zu behaupten. 2011 hat der Solarmodul-Importeur Deutschland es gerade einmal so weit geschafft, dass 3,1% des Strombedarfs durch Photovoltaik gedeckt wurde. Nicht gerade wirklich üppig. Vielleicht sollte man wirklich darauf bedacht sein, einerseits mögliche Arbeitsplatzverluste in Deutschland durch Schwerpunktverlagerung auf andere Energiebereiche, die Windenergie brachte es 2011 immerhin auf 7,7%, aufzufangen und andererseits den Solarmarkt sich endlich selbst zu überlassen, oder soll die Förderung ewig so weitergehen?

Abschließend sei noch erwähnt, dass Phoenix Solar auch auf der Kippe zu stehen scheint. Das wäre dann die Nr. 5!

Mehr Informationen:
[1] wirtschaft.t-online.de: Q-Cells stellt Insolvenzantrag, 03.04.2012, 16:10 Uhr.
[2] http:// (eingesehen am 04.04.2012).
[3] http:// (eingesehen am 04.04.2012).


 

2012-04-04, 09:38:48

Sehr guter SZ-Bericht mit interessantem Fazit und Kommentar von Mathias Winters: http:// "Nächstes Beispiel unglaublicher Hauptstadt-Arroganz" - schön zu sehen, dass die Fraktion mit ihrer Meinung nicht alleine darsteht!


 

2012-04-03, 13:57:56

Tanzverbot Ja-Nein?!?

Linksjugend ['solid] Saar: 'Wir haben auf UnserDing gerade klare Kante gegen das Tanzverbot am Karfreitag gezeigt: In einem säkularen Staat dürfen religiöse Bräuche keine Grundlage für Gesetze sein und die weltanschauliche Neutralität muss gewährleistet werden. Respekt gegenüber anderen Religionen lässt sich nicht durch Verbote erzwingen. Ebenso schränkt eine Abschaffung des Tanzverbots die Glaubensfreiheit von Christen nicht ein, da es jede/r/m frei steht, sich einer Veranstaltung, bei der getanzt wird, zu nähern oder eben nicht.'

Einwand: Im Zuge des Vaticanum II und der Etablierung der BRD/des GG basiert diese Regelung auf dem Saarländischen Konkordat vom 12. Februar 1985; sprich es ist vertraglich vereinbart. Wir sind de facto und de iure in einem säkularen Staat, was aber nicht bedeutet, dass wir in einem laizistischen Staat sind, siehe Art. 140 GG i.V.m. Art. 136-139 sow. 141 WRV. Somit wird auch keine Neutralität verletzt oder versucht Respekt zu erzwingen. Jede Religion oder Weltanschauung kann gem. Art. 140 GG, Art. 137 WRV gleichfalls Verträge mit dem Land eingehen.


 

2012-04-03, 11:14:44

30. März 2012 - die-linke.de - Oskar Lafontaine: Gemeinsame Bund-Länder-Anleihen senken Zinskosten

Der Fraktionsvorsitzende der Linken, Oskar Lafontaine, hat sich für gemeinsame Bund-Länder-Anleihen ausgesprochen, um die Zinskosten des Saarlandes zu senken. Da der Bund sich um 1 Prozent billiger als die Länder Geld leihen könne, wären so erhebliche Einspareffekte zu erzielen. Auf längere Sicht ging es bei einem Schuldenstand von 12 Milliarden für das Saarland um Kostensenkung von 120 Millionen. Lafontaine kündigte an, dass seine Fraktion einen entsprechenden Antrag im saarländischen Landtag stellen werde.

Der von Hamburg und Nordrhein-Westfalen unterstütze Vorschlag führe zu erheblichen Einspareffekten.

Lafontaine weiter: „Noch weitaus größere Kostensenkungen sind möglich, wenn Bund und Länder nach dem Vorschlag der Partei DIE LINKE, sich direkt bei der Europäischen Zentralbank Geld leihen können.“


 

2012-04-03, 01:56:20

Preiserhöhungen bei der Saunalandschaft. Die Fraktion sieht diesbezüglich keinen Grund eine konträre Haltung einzunehmen, da die Saunalandschaft im direkten Vergleich mit der Konkurrenz immer noch im unteren bis mittleren Preissegment sein wird. Andererseits muss eine Saunalandschaft im Gegensatz zum Bäderbetrieb selbsttragend sein.


 

2012-04-03, 01:54:23

„Eintrittspreise in öffentliche Einrichtungen müssen für alle bezahlbar sein z.B. in Schwimmbäder , oft das einzige Freizeitvergnügen sozialschwacher Familien, das für Kinder zur sehr guten Entwicklung der motorischen Fähigkeiten beiträgt“ - Recht hast Du, Ewa Tröger! Das ist LINKE Sicht!


 

2012-04-03, 01:16:18

Antwort auf den offenen Brief der Tatort-Drehbuchschreiber durch den CCC: http://


 

2012-04-03, 00:58:53

Bundesregierung beschleunigt Sonnenuntergang: http://


 

2012-04-03, 00:31:23

Neue Version 4.0 der Creative-Commons-Lizenz steht zur Diskussion: http://


 

2012-04-03, 00:29:28

CDU, CSU und FDP streichen die Solarförderung massiv zusammen, gefährden mutwillig zehntausende Arbeitsplätze und verunsichern die Solarindustrie. DIE LINKE fordert Mut zum Aufbruch ins solare Zeitalter.

Wobei natürlich die Frage bleibt: wie wettbewerbsfähig ist eine Industrie am Markt, die solch hohe Förderung benötigt?


 

2012-04-03, 00:07:53

Twitter und Facebook Fanpage sind ab sofort verbunden.


 

2012-03-30, 14:08:19

Der Bundestag hat mit der Mehrheit der Koalition die Kürzung der Solarförderung beschlossen. http://


 

 

alle 52 Artikel

 

 

 
 
Startseite
E-Mail an die Webredaktion
Wadgasser Chronik, die neusten Beiträge
  Verwaltung und Wirtschaftsstandort
  Adressen und Kontaktdaten
 

Infos rund um die Gemeinde Wadgassen: Freizeit | Kultur | Natur | Tourismus

  † Kirche
 

Artikel, Wadgasser Blogs sowie 'Du bist Hostenbach'

  Partnerstadt Arques
  Online Sevices und Karte
  myLand Wadgassen - die Eröffnung

ePaper.
wadgassen.de

Aktuelles aus der Gemeinde
Wadgasser Verwaltung
  Orchesterverein Wadgassen
 

DRK Differten

  DRK Wadgassen
  Löschbezirk Wadgassen
  SF Hostenbach
  SF Wadgassen
  DIE LINKE. Wadgassen
  SPD Hostenbach

 

Wallpapers
Desktop Hintergründe rund um die Gemeinde Wadgassen

 

Unsere Medienarchive seit 2009
Youtube Channel
 

Picasa Galerie grossgmeinde wadgassen

 

Picasa Galerie musem. aw

 

Picasa Galerie BI Wadgassen II

 

Picasa Galerie BI Wadgassen

  myLand Wadgassen - die Eröffnung

Historisches zur Gemeinde
museum. academia wadegotia
  Artikel zur Historie
  Lebendige Gemeindegeschichte in Bildern
  Aktuelles Bild aus dem Bereich "Historie der Ortsgeschichte" anzeigen
  Galerie der Stunde: Naturaufnahmen. (Nächster Galeriewechsel in 42 Minuten.)

Sie sind zurück in den Auen!!!

Dienste rund um die Gemeinde
Unsere Partnersite: Rodena ePapers
  Links zu Websites in: Differten, Friedrichweiler, Hostenbach, Schaffhausen, Wadgassen (Dorf), Werbeln
  eGO - Bürgerdienste Saarland
  eGO - Gewerbe online
  Gemeindewerke Wadgassen
  Lärmkartierung Saarland
  Solardachkataster
  Regenerative Energien - Blog
  Saarfahrplan / SaarVV / VGS / DB

 


Weiterbildungsangebote
KVHS Saarlouis
  Gesellschaft, Politik, Umwelt
  Kultur, Gestalten
  Gesundheit, Fitness
  Sprachen
  Arbeit und Beruf

Grossgemeinde Wadgassen und Rodena ePapers

Wir speichern nicht!

 

     
Beiträge:
0-2525-5050-7575-100100-125

Alle

| Seitenanfang

   
 
   
   
   
Gemeinde Wadgassen, Großgemeinde Wadgassen, Grossgemeinde Wadgassen, Wadgassen, Hostenbach, Differten, Friedrichweiler, Schaffhausen, Abtei, Tierpark, Saar, Sarre, Saarland, Jugend, Senoiren, Kinder, Abteihof, Zweirad Museum, Cristallerie, Wandern, Schwimmen, Alter Bauhof, Arques, Frankreich, Patenkompanie, Fallschirmjägerbataillon, Gemeinde, Grossgemeinde, Großgemeinde, Wadgassen, saarländisch, Saarland, Landkreis Saarlouis, Fremdenverkehrsinformationen, kulturelle Angebote, Kultur, Schule, Saaraue, Graureiher, Ziege, Pfau, Grundschule, Gesamtschule, Saar, Veranstaltungshinweise, Verwaltungsinformationen, Schwenker, Bürgerinformationen, Wirtschaftsdaten, Infrastrukturdaten
   
Startseite Kontakt Datenschutz RSS Verlinkung mit uns Impressum
691754 - 951256